Der Obmann hat das Wort
Liebe Schiedsrichterinnen, liebe Schiedsrichter,

Wie immer möchte ich Euch mit meinem Artikel über aktuelle Themen in unserer Schiedsrichtergruppe und im Verbandsgebiet informieren.

Seit April wurden die Corona-Schutzmaßnahmen deutlich reduziert und der Spielbetrieb in unseren Spielklassen hat bislang ganz gut funktioniert. Allerdings stellen uns die große Anzahl an Nachholspielen, die überwiegend unter der Woche stattfinden, immer wieder vor Herausforderungen. Deshalb sind wir unverändert darauf angewiesen, dass möglichst viele von Euch für Einsätze auch unter der Woche bereitstehen.

Auch aus diesem Grund müssen wir in den nächsten Monaten wieder verstärkt den Fokus auf das Thema Neulingsausbildung legen. Es freut mich sehr, dass unser letzter Kurs – trotz Unterbrechung aufgrund der Corona-Beschränkungen – im März abgeschlossen wurde und wir zehn neue Schiedsrichter für unsere Gruppe gewinnen konnten. Ich wünsche allen viel Spaß und Freude bei unserem tollen Hobby. Den nächsten Kurs werden wir nach den Sommerferien anbieten und ich hoffe, dass wir mit Unterstützung unserer Vereine im Bezirk dann endlich wieder einen Kurs mit der Maximalanzahl von 30 Anwärtern durchführen können.

Auch wir werden unsere Werbemaßnahmen wieder intensivieren: Am 26. Mai steht in unserem Bezirk die erste große Veranstaltung seit dem Reduzieren der Corona-Schutzmaßnahmen auf dem Programm: Unser großer Finaltag mit den Endspielen um den Bezirkspokal der Junioren, Frauen und Herren auf dem Sportgelände der TSVgg Plattenhardt. In diesem Rahmen wird auch unsere Schiedsrichtergruppe mit einem Infostand auf dem Sportgelände vertreten sein und Werbung für unseren nächsten Neulingskurs machen – mit tatkräftiger Unterstützung unserer DFB-Schiedsrichter. Ein sehr wichtiger Baustein für unsere Schiedsrichtergewinnung. Ich freue mich auch, wenn ich an diesem Tag viele von Euch in Plattenhardt treffe. Das wird sicherlich nicht nur für die eingeteilten Schiedsrichter-Teams ein besonderer Tag.

Nach zwei Jahren Pause hat am 25. April wieder der Ehrungsabend „Danke Schiri“ stattgefunden. Die Veranstaltung in den Räumen der wtv Württemberg Medien in Zuffenhausen war wieder ein sehr schöner Abend mit einem gelungenen Rahmenprogramm. Für unseren Bezirk wurden in den Kategorien Frauen, U50 und Ü50 Ciara Kempf, Markus Baunach und Kurt Maier-Haag ausgezeichnet. Alle drei haben sich mit ihrem hohen Engagement und Einsatz für unsere Schiedsrichtergruppe diese Auszeichnung mehr als verdient.

Unser Team für die Nachwuchsförderung hat sich vor Beginn der Rückrunde getroffen und Ideen gesammelt wie wir uns in diesem Bereich, nach dem Ausscheiden von Maurice Kern und Jonathan Woldai aus dem Ausschuss, gezielt weiterentwickeln. Nach einem sehr konstruktiven Abend wurden unterschiedliche Maßnahmen vereinbart, die zum Teil schon mit Beginn der Rückrunde umgesetzt wurden. So wurden Zielbilder für den Entwicklungsstand der Schiedsrichter*innen in den jeweiligen Kadern definiert und zur Rückrunde umgesetzt. In unseren Nachwuchs-Leistungs-Kadern I und II sind nun wieder deutlich mehr Schiedsrichter im Einsatz und bewerben sich bei einer positiven Entwicklung für höhere Aufgaben und einen Platz in der Bezirksliga unter Beobachtung. Wir geben mit den größeren Kadern mehr Schiedsrichter*innen die Möglichkeit sich positiv zu entwickeln und zu zeigen, welches Potenzial in ihnen steckt. Selbstverständlich wird damit auch der Wettbewerb größer, was sich aus unserer Sicht grundsätzlich positiv auf die Entwicklung einzelner Schiedsrichter*innen auswirken wird und es den Kaderleitern ermöglicht, Leistungsunterschiede aufzuzeigen, um eine gezielte Auswahl für die folgenden Kader vornehmen zu können. Unser vorrangiges Ziel ist, unsere Schiedsrichter*innen bestmöglich für Bezirksliga unter Beobachtung vorzubereiten, damit diese dann den Sprung in die Landesliga schaffen. Übergeordnet wollen wir es schaffen, unsere besten Nachwuchs-Schiedsrichter*innen im mittleren und oberen Amateurbereich zu etablieren, damit perspektivisch auch wieder Stuttgarter Schiedsrichter in den DFB-Bereich aufsteigen. Dazu werden wir weiterhin unsere bewährten Konzepte wie regelmäßige Coachings, teilweise mit Video, unser Trainingslager oder die regelmäßigen Regeltests einsetzen und weiterentwickeln.

In unserem Bezirk werden wir mit Beginn der neuen Saison eine wesentliche Veränderung beim Prozess für die Anmeldung der Freundschaftsspiele vornehmen. Bislang mussten unsere Vereine die Spiele über unsere Homepage www.abseits.biz anmelden. Wolfgang Schumacher und Gerhard Pfau haben die Spiele dann im DFBNet angelegt und mit Schiedsrichtern besetzt. Ab 1. Juli wird die Spielanlage direkt durch die Vereine im DFBNet erfolgen und damit auch die Verantwortung für die korrekte Eingabe auf die Vereinsverantwortlichen übergehen. Damit auch weiterhin eine Einteilung mit entsprechendem zeitlichem Vorlauf erfolgen kann, werden wir den Vereinen auf den demnächst stattfindenden Staffeltagen die neue Vorgehensweise vorstellen und notwendige Spielregeln schriftlich verteilen. Mit der neuen Regelung erwarten wir langfristig eine Entlastung unserer Einteiler, wenn wir auch - wie bei jeder Umstellung – zuerst mit Reibungspunkten rechnen.

Der 25. Mai wird bzw. ist für unseren Verband ein sehr wichtiger Tag. An diesem Abend findet in der Carl-Benz-Arena in Stuttgart der außerordentliche Verbandstag zur Diskussion und Abstimmung über den seit 2015 erarbeiteten Vorschlag zur Spielklassen- und Verbands-Strukturreform statt. Eigentlich hätte die Abstimmung bereits beim Verbandstag im letzten Jahr stattfinden sollen. Da über dieses wichtige Thema aber im Rahmen einer Präsenzveranstaltung diskutiert werden sollte, wurde die Abstimmung um ein Jahr verschoben. Entschieden wird über zwei Anträge: Die Umstellung des Spielklassen-Systems auf das Modell 1-4-12 und damit einhergehend auch eine neue Struktur und Reduzierung der Bezirke von 16 auf 12. Das neue Spielklassen-System 1-4-12 bedeutet, dass bis zur Saison 2024/25 die bislang 16 Bezirksligen auf 12 reduziert werden. Unsere Bezirksliga würde um das Gebiet der Schiedsrichtergruppe Böblingen erweitert werden. Auch unser Bezirk würde mit dem Böblinger Teil des Bezirks Böblingen/Calw fusionieren. Für unsere Schiedsrichtergruppe würden sich bei der angestrebten Reform kaum Änderungen ergeben. Einzig die Tatsache, dass es im neuen Bezirk künftig zwei statt einer Schiedsrichtergruppe geben würde (Böblingen und Stuttgart), verändert die Zusammenarbeit unserer beider Gruppen. Ich persönlich sehe die geplanten Strukturveränderungen positiv für den Fußball in Württemberg und für die Arbeit in unseren Schiedsrichtergruppen. Veränderungen bringen immer auch Chancen für neue Ideen in unserer Ausschussarbeit.

Ende Mai und Anfang Juli finden die beiden Termine für unsere diesjährige Leistungsprüfung statt. Werden für unsere Schiedsrichter unter Beobachtung zur neuen Saison bereits höhere Vorgaben umgesetzt, bleiben wir für unsere Gruppe bei den bereits 2019 eingeführten Vorgaben: Alle Schiedsrichter*innen sollen einmal im Jahr aktiv an unserer Leistungsprüfung teilnehmen. Die dort gezeigte Leistung wird vom Schiedsrichterausschuss bei der Festlegung der Qualifikation für die neue Saison berücksichtigt. Für Schiedsrichter*innen, die Spiele bis zur Bezirksliga leiten, ist eine aktive Teilnahme verpflichtend. Nach dem üblichen Regeltest mit 15 Regelfragen aus den letzten DFB-Schiedsrichter-Zeitungen (2 Punkte pro Frage, bestanden ab 25 Punkten), werden auf der Tartanbahn insgesamt 40 Sprints von je 75 Metern in maximal 17 Sekunden gelaufen. Dazwischen gibt es 40 Gehpausen von je 25 Metern in maximal 22 Sekunden. Diese Vorgaben gelten für alle Schiedsrichter*innen, die nicht unter Beobachtung stehen. Für unsere Kader-Schiedsrichter gelten die Zeiten für die Bezirksliga unter Beobachtung. Nach Abschluss der Prüfungen werden wir den Abend traditionell mit einer Wurst vom Grill und Getränken ausklingen lassen.

Ich wünsche uns allen einen guten und erfolgreichen restlichen Saisonverlauf, dass Ihr Eure Ziele bestmöglich erreicht und danach die notwendige Erholung in der Sommerpause habt. Bleibt bitte alle gesund und habt weiterhin viel Spaß und Freunde an unserem gemeinsamen Hobby. Dann werden wir als Gruppe auch erfolgreich in die neue Saison starten. Ich freue mich auf die nächsten persönlichen Begegnungen mit Euch allen!


Euer

Simon






Kontakt  |  AGB  |  Datenschutz  |  Verhaltenskodex  |  Impressum
Bitte einen Moment Geduld ...

Daten werden aktualisiert ...